Entwicklung im Tun

♥ Persönlichkeitsentfaltung
Ich unterstütze Frauen liebevoll dabei, in die eigene Kraft zu kommen. Entfalte die Gabe, die du in dir trägst.

Wer bist du?
Was arbeitet in dir?
Was willst du heil werden lassen? Was willst du zum Leben erwecken? Was ist deine Vision?

♥ Stärkender Frauenkreis 2022
max. 6 Plätze, geschlossene Gruppe
4 Einheiten: pädagogische Begleitung und Reflexion
Wertschätzungsbeitrag: 50 Euro pro Einheit
Voranmeldungen für den Frauenkreis 2023
Bitte melde dich über das Kontaktformular bei mir.

♥ Über mich
Ich gehe auf die 40 zu, bin verheiratet und Mutter von drei Kindern. Nach mehr als einem Jahrzehnt in der Stadt hat es mich vor Jahren zurück aufs Land gezogen. Ich liebe die Natur und schöpfe Kraft aus der Bewegung und dem kreativen Schreiben.

Die Arbeit im Sozialbereich macht mir seit Jahren Freude. Ich höre auf das, was uns Menschen im Innersten berührt. Das Studium der Erziehungs- und Bildungswissenschaften hat meine Reflexionsfähigkeit gestärkt. Durch das psychotherapeutische Propädeutikum erkannte ich, dass ich es in der Hand habe, meine Lebenswelt zu gestalten. Meine Kinder lehren mich täglich durch so manche Kraftprobe, auf mich zu schauen. Es kann nur geben, wer sich selbst nährt. 2020 habe ich Marte Meo entdeckt. Liebevoll „aus eigener Kraft“ das Leben gestalten – diesen Impuls will ich weitergeben.     

Die Zeit ist da und ich bin in ihr, um aus der Fülle zu schöpfen und Neues zu wagen. Ich bin hier, um zum Erblühen zu bringen, was in mir ist. Dabei darf ich auf göttliche Hilfe vertrauen. Oft bin ich dankbar über so viel Freiheit und Freude in meinem Leben.

Und dann gibt es die anderen Momente, die auch dazugehören: Mit den Lieblingsschuhen frühmorgens in die Hundescheiße getreten, der Termin wäre um 08.00 Uhr gewesen, es ist 08.15 Uhr, die Kinder veranstalten einen Wettbewerb, wer als letztes im Auto sitzt und am lautesten schreit. In all der Eile ist das Handy im Haus liegen geblieben und der Autotank ist auch leer. Ich also schnell, schnell ins Haus und wieder raus und zwick mir als Draufgabe einen Finger in der Tür ein. Da hilft dann nur mehr ein lauter Wutschrei, sodass der Nachbar auch etwas davon hat. Und plötzlich sind die kleinen Gangerln mit einem Mal still und geben der Mama ein Busserl aufs Wehweh und der Ärger auf den be*** Morgen weicht einem herzlichen Lachen.